Familien&Häuser A - H - Wernges

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Familien&Häuser A - H

FOTOS > alte Fotos

Es wird noch ergänzt und die Seiten müssen noch überarbeitet werden. Wer bessere Fotos von alten Häusern hat, bitte bei Udo oder mir melden.

Dorfnamen

Dorf- oder Hausnamen waren vor Einführung der Hausnummern die gebräuchliche Kennzeichnung eines Anwesens. Dorfnamen sind an das Haus gekoppelt. Sie gehen meist auf einen ehemaligen Bewohner zurück und bleiben auch dann erhalten, wenn der Familienname der Bewohner sich ändert und über Generationen ein anderer ist. Es sei denn, ein Haus wird verkauft und die ehemaligen Bewohner beziehen ein anderes Haus im Dorf, dann wird der Dorfname auf das neue Haus übertragen.
In Wernges sind Hausnamen noch heute in Gebrauch. Die Bewohner eines Hauses werden meist nicht mit ihrem Familiennamen bezeichnet, sondern mit ihrem Hausnamen, der dem Vornamen jeweils vorangestellt wird (z. B.: Schomeiesch Marianne).
Die folgenden Daten und auch einige Fotos habe ich von Udo Döring erhalten. Die Nummern vor dem Dorfnamen geben die Lage auf der Karte von 1850 an.

Die Karte kann mit der Maus vergrößert (rechts oben) und dann verschoben werden.

                                                                                             
Karte Wernges 1850

Bei den Fotos der Häuser handelt es sich um "historische Aufnahmen" vor 1960. Einige Gebäude gibt es nicht mehr und viele sind so umgestaltet, dass man die ursprüngliche Bauweise nur noch schwer wiedererkennt.
Wo es möglich ist, wird die Person angegeben, auf die der Dorfname zurückzuführen ist. 

um 1950: Zwei Schwestern                .

Anneliese Kädche u. Deerings Anna

Nr. 27 Anneliese                              

Maarer Straße/ehem. Lauterbacher Straße
Name: evtl. durch Anna Elisabeth geb. Wahl, Ehefrau (1869) des Georg Euler
Anneliese-Eck war eine von Langholzfahrern gefürchtete Kurve (s.Karte). Heute ist hier ein Parkplatz.
Käßches Stall wird gerade abgerissen. Anneliese-Haus wird bald folgen (s.o.).  

..

.



Bärrches
An der ehem. Lauterbacher Straße gab es 1850 noch keine Gebäude (s. Karte).

Das Haus gehört heute Ozmuns.



Backhaus um 1950


Nr. 23/25 Bechts
Willofser Weg
evtl. von Werner Becht 1823 Ortsbürger
Das Haus war bis 1893 Schule.


Nr. 35 Bauesch um1955
Maarer Straße
Gasthaus bis ca. 1880
Besitzer: 1849 – Johannes Bauer


rechts: Grädche und Hein



Nr. 41 Binges
Maarer Straße
1849 – Konrad Bing

Binge Marie

u. Binghein



Nr. 25 Binges
Lauterbacher Straße (jetzt Steinbergstr.)
Wirtschaft und Kaufladen

1912 – Heinrich Bing

Nr. 22 Bredchesch
Gasthaus mit Saal von ca. 1880- 1890
1849 – Heinrich Prediger

Nr. 9   Braunes
Willofser Weg
1849 – Johannes Braun, Forstwart

Braune Gräd mit ihren Kindern
vorne Rudolph und Heini

Nr. 101  Derres
Udenhäuser Straße
evtl. früherer Wohnort der Familie Joh. Melchior Dörr und seiner Ehefrau Anna Sophia geb. Suppes, die in 2. Ehe den Bauern Johannes Wienold von Wernges heiratet


Foto links: Derre Dres vor seinem Haus
Foto oben: Erna, Hedwig und Helmut

Nr. 104 Diggeds, Schosdeches 

Dickert; Willofser Weg

bis nach dem 2. Weltkrieg Schosdeches - von Konrad Möller, Schuhmacher, geb. 1804

Diggeds von Konrad Dickert (Vater von Hans)

Foto: Hans an der Hand des Knechts, mit seinen Schwestern Lieschen u. Marie,  rechts Eltern, oben Großvater (mütterl. seits), Ellerche (väterl. seits) 




oben: Forsthaus
ehem. Lauterbacher Straße

mit Forstwart Johannes Wienold (Urgroßvater von Nolls Fritz)

links: Nr. 87 Egges

Am Bernhardsberg
Dorfname: Egges evtl. durch den Namen des Grundstückes hinter dem Haus *In den Eckengärten*
mit Karlheinz, Moritz und Inge

Nr. 105  Fritzes dann Kehlesch um 1926
1900 – Konrad Friedrich Stöppler
dann 1929 – Valentin Köhler
Foto: Friedrich St. (Duwe Fritz) mit seiner Frau Liesche 

Er baute dann an der Lauterbacher Straße. s. unten


s. auch Kehlesch


Fritzes neu
Lauterbacher Str. (jetzt Steinbergstr.)
 
Fritze Kurt mit seiner Frau Gredel und Enkel Ralf

Nr. 38 Gaddewahls  Am Grabenweg  1858 – Heinrich Wahl II


Gemeihus Gemeindehaus

Gemeianna, Deerings bis 1949, Bertholds (Evakuierte aus Frankfurt), Königs (Vertriebene aus dem Sudetenland)

im Vordergrund: Sippels Schosch mit dem Jahrholz
kleines Bild mit Deerings auf der Treppe des Gemeindehauses: Kall, Anna u. Kädche


Nr. 15 Gräddes
Willofser Weg
1899 Margarethe(Gräd) Susemichel
Grädde Hilde (Mädchen) mit Eltern, Großeltern und Tanten 


Nr. 92 Heiches um 1925
1883 – Heinrich (Heiche) Prediger III *Schomeiesch


rechts: Heiches Amich und Jörch


Heiches neu  um 1948
Udenhäuser Straße 


rechtes Foto: 

Günter und Hermann mit Eltern Lina und Schosch 

und Cousine Marga

im Fenster: Ringmaiesch Vertriebene aus dem Sudetenland


weiter


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü